Fossa auf den Färöer

Auf den Färöer gibt es keine Gletscher und nur wenige Binnenseen. Wasserfälle sind daher nur während und nach Regenfällen anzutreffen. Doch schon nach zwei bis drei Tagen ohne Niederschlag sind sie wieder verschwunden. Der Fossá auf Streymoy ist mit 140 Metern der höchste Wasserfall der Färöer.
Färöer Pferd Streymoy Fossa
Nach obenSeite drucken