Leimkraut in Ostgrönland

Das Stengellose Leimkraut mit dem latainischen Namen Silene acaulis wird etwa 15–25 mm groß und wächst auf gewölbten grünen Kissen. Diese können einen Durchmesser von wenigen Zentimetern bis einen halben Meter haben. Die Kissen sind nur an der Oberfläche grün - im Inneren herrscht ein nahezu eigenes Mikroklima, das es der Pflanze ermöglicht, auch in extremen klimatischen Verhältnissen zu überleben. Das Stengellose Leimkraut ist daher in den Alpen auf bis zu 3.600 Metern Höhe anzutreffen. Man begegnet ihm aber auch in Skandinavien, Island, Spitzbergen oder wie hier in Grönland. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich weit in den nordamerikanischen Kontinent hinein. Die zu den Nelkengewächsen gehörende Pflanze blüht von Juni bis September.
Glockenblumen Blumental mit See Leimkraut
Nach obenSeite drucken