Mineralquelle Rauðamelsölkelda

Auf der Halbinsel Snæfellsnes gibt es mehrere Mineralquellen, wie beispielsweise die mit losen Steinen eingefasste Rauðamelsölkelda, deren Wasser heilende Wirkung nachgesagt wird.

Um zur Mineralquelle zu gelangen, biegt man zunächst von der Straße 54 auf eine Schotterpiste ab zu den Basaltsäulen Gerðuberg. Fährt man von hier aus noch ein Stück weiter, vorbei am Schlackenkegel Ytri-Rauðamelskúla, erreicht man einen kleinen Parkplatz. Von dort führt ein Weg auf einen kleinen Wasserfall zu und überquert dann eine Brücke. Etwa 30 bis 40 Meter vor der Schlucht zum Wasserfall muss man sich etwas rechts halten, um die Quelle zu finden.
Ytri-Rauðamelskúla Eldborg Rauðamelsölkelda

Rauðamelsölkelda
Nach obenSeite drucken