Keldur

Einige Kilometer nördlich von Hvolsvöllur befindet sich das, idyllisch an einem Bach gelegene, Gehöft Keldur. Die meisten Gebäude stammen aus dem 19. Jahrhundert, doch gibt es auch älteres Baumaterial, das auf das 17. Jahrhundert datiert wird. Bewohnt war Keldur jedoch schon viele Jahrhunderte früher. So wird der Hof beispielsweise auch in der bekannten Njáls Saga und in der Thorláks Saga erwähnt. Bis 1946 war der Hof bewohnt und ging anschließend in den Besitz des Isländischen Nationalmuseums über.
Hvitá Thingvellir Keldur
Nach obenSeite drucken