Info-Tafel zur Gisla Saga auf dem Pass Gemlufallsheiði

Die isländische Gisla Saga spielte sich in den Westfjorden rund um den Dýrafjörður ab. Hauptschauplatz der Saga war das Tal Haukadalur westlich von Þingeyri, wo der Saga-Held Gísi seinen Hof unterhielt. In der Region erzählen verschiedene Tafeln aus der Saga, wie beispielsweise hier auf dem Pass Gemlufallsheiði (283 m) zwischen Önundarfjörður und Dýrafjörður. Im Hintergrund dieser Aufnahme ist am Fjordufer der Ort Þingeyri zu erkennen.

Die Ereignisse der Gisla Saga spielten sich zwischen 952 und 977 am Dýrafjörður ab und wurden rund 300 Jahre später niedergeschrieben.
Stockfisch in den Westfjorden Alte Schmiede in Þingeyri Gisla Saga
Nach obenSeite drucken