Verschüttetes Haus in Vestmannaeyjar

Bei dem Vulkanausbruch im Jahr 1973 begrub der Lavastrom etwa ein Drittel der Häuser von Vestmannaeyjar. Ein verschüttetes Haus am Rand des Lavafeldes erinnerte über 30 Jahre lang an die Eruption. Mittlerweile haben die Gesteinsmassen von dem Gebäude kaum noch etwas übrig gelassen. Die obere Aufnahme stammt aus dem Sommer 2003, das untere Foto wurde 2014 aufgenommen.
Eldfell Lavagarten Vulkanmuseum Heimaey Verschüttetes Haus

Verschüttetes Haus

Landkarte & Routenplaner


Nach obenSeite drucken