Geographische Daten Islands

Die nachfolgenden Tabellen bieten einen Überblick über einige geographische Daten.

Lage und Fläche Islands

Die Inselrepublik Island befindet sich im Nordatlantik ungefähr zwischen dem 63 und 66 Grad nördlicher Breite und 13 und 24 Grad westlicher Länge. Die kürzeste Entfernung zu Grönland beträgt 286 Kilometer, bis Norwegen sind es rund 950 Kilometer und bis Schottland 795 Kilometer. Die Färöer sind etwa 420 Kilometer entfernt und die arktische Vulkaninsel Jan Mayen liegt ca. 650 Kilometer nordöstlich von Island.

Geographische Position:

Norden 66°32´29´´ N
Süden 63°23´31´´ N
Osten 13°30´06´´ W
Westen 24°32´12´´ W

Die Fläche Islands ist ungefähr so groß wie Bayern und Badenwürtemberg zusammen. Die Gesamtfläche beläuft sich auf etwa 103.000 qkm. Die Hauptinsel selbst ist rund 102.700 qkm groß. Zusammen mit der Fischerreizone erstreckt sich das Hoheitsgebiet auf 758.000 qkm.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Beschaffenheit der Landschaft auf dem Festland:

vegetationslos 62 %
kultiviert 1,5 %
Großraum Reykjavik 1 %
Grasland 1,3 %
Binnenseen 2,9 %
Wald 1,5 %
Gletscher 11,6 %
Lava 11 %

Küstenlinie:

Küstenlinie: 6.088 km

Topographische Daten

Die größten vorgelagerten Inseln:

Heimaey (Westmänner-Inseln) 13,4 km²
Hrísey (Eyjarförður) 8,0 km²
Hjörsey (Mýrar, Faxafloí) 5,5 km²
Grímsey (Nordküste) 5,3 km²
Flatey (Skjálfandi-Bucht) 2,8 km²
Málmey (Skagafjörður) 2,4 km²
Papey (Südostküste) 2,0 km²
Viðey (Bucht von Reykjavik) 1,7 km²
Surtsey 1,7 km²


Die größten Seen und ihre Maximaltiefen:

Þórisvatn * 88 km² 113 m
Þingvallavatn 83 km² 114 m
Lögurinn 53 km² 112 m
Mývatn 37 km² 4 m
Hvítárvatn 30 km² 85 m
Langisjór 26 km² 73 m
Skorradalsvatn 15 km² 57 m
Svínavatn 12 km² 39 m
Öskjuvatn 11 km² 217 m
Jökulsárlón 8 km² 260 m

* Bis vor einigen Jahren war Þingvallavatn der größte See Islands. Durch bauliche Maßnahmen wurde der Þórisvatn vergrößert. Þingvallavatn ist aber nach wie vor das größte natürliche Binnengewässer des Landes.


Die längsten Flüsse und ihre Einzugsgebiete:

Þórsá 230 km 7.500 km²
Jökulsá á Fjöllum 206 km 7.850 km²
Hvítá/Ölfusá 185 km 6.100 km²
Skjálfandafljót 178 km 3.950 km²


Gletscher und größere Eiskappen:

Vatnajökull 8.300 km²
Landjökull 953 km²
Hofsjökull 925 km²
Mýrdalsjökull 596 km²
Drangajökull 160 km²
Eyjafallajökull 78 km²
Tungnafellsjökul 48 km²
Snæfellsjökull 11 km²
Alle Gletscher 11.922 km²


Die höchsten und wichtigsten Berge:

Hvannadalshnúkur 2.119 m
Báðarbunga 2.000 m
Kverkfjöll 1.920 m
Snæfell 1.833 m
Hofsjökull 1.765 m
Herðubreið 1.682 m
Eiriksjökull 1.675 m
Eyjafjallajökull 1.666 m
Hekla 1.491 m
Mýrdalsjökull 1.480 m
Snæfellsjökull 1.446 m


Die höchsten und wichtigsten Wasserfälle:

Morsárfoss 227 m
Glymur 190 m
Háifoss 122 m
Hengifoss 110 m
Seljalandsfoss 65 m
Skógafoss 62 m
Dettifoss 44 m
Gullfoss 32 m
Ófærufoss 26 m
Goðafoss 12 m
Öxaráfoss 10 m
Svartifoss 8 m

Bevölkerungsgröße Islands

In Island leben etwa 338.000 Menschen, also ungefähr so viele wie in einer mittleren deutschen Großstadt. Die Bevölkerungsdichte ist im Haupstadtgebiet rund um Reykjavik am höchsten. Weniger dicht besiedelt sind die Ost- und Westfjorde. Dort ist seit einigen jahrzehnten eine Landflucht zu beobachten. Das Hochland im Inneren der Insel ist gänzlich unbewohnt. Der Ausländeranteil liegt bei 0,10 Prozent.

Nachfolgend die regionale Bevölkerungsverteilung (Stand: 01.01.2017)

Einwohner 338.349
Einwohnerdichte 3,285 Einw./km²
Hauptstadtgebiet 216.878
 davon Reykjavik 122.198
Südwest-Island 23.993
Westisland 15.929
Westfjorde 6.870
Nordwest-Island 7.156
Nordost-Island 29.685
 davon Akureyri 18.235
Ostisland 12.497
Südisland 25.341

Nach obenSeite drucken