Reisen auf die Färöer Inseln

Die Fähre Norröna der Reederei Smyri Line pendelt zwischen Island und Dänemark mit Zwischenstopp auf den Färöer. Dieses Schiff ist eine Kombination aus Kreuzfahrtschiff und Fähre und bietet dem Reisenden bereits während der Überfahrt viel Komfort und einen leichten Hauch von Kreuzfahrt-Atmosphäre. Wer mit der Norröna von Dänemark in Richtung Island ablegt, kann auch einen Zwischenstopp auf den Schafsinseln vornehmen und seine Reise eine Woche später fortsetzen.

Es lohnt sich aber auch ein längerer Aufenthalt auf der kleinen Inselgruppe. Einige Reiseveranstalter bieten hierfür beispielsweise ein- bis zweiwöchige Reisepakete an. Über Kopenhagen fliegt der Urlauber nach Vágar, einer Insel im Westen des Archipels, auf der sich der internationale Flughafen befindet. Eine ca. 40 km lange Fahrt bringt den Reisenden in die Hauptstadt Tórshavn auf der Insel Streymoy. Von Tórshavn aus lassen sich mit dem Pkw innerhalb eines Tages alle Regionen der Färöer erreichen und erkunden. Wer ohne Fahrzeug unterwegs ist, kann auch Tagesausflüge mit dem Bus buchen. Möglich ist natürlich auch eine Wander- oder Mietwagenrundreise.

Einige Hauptattraktionen der bezaubernden Inseln im Nordatlantik werden in der Bildergalerie vorgestellt.

Kirkjubøur
Kirkjubøur - der erste Bischofssitz

Färöisches Fremdenverkehrsamt:

Ferðaráð Føroya
Gongin
PO Box 118
FO-100 Tórshavn

Tel.: +298 31 60 55
Fax: +298 31 08 58
Internet: www.visitfaroeislands.com

Im deutschsprachigen Raum informiert auch das Dänische Fremdenverkehrsamt über die Färöer:

Streymoy
Zahlreiche Fjorde prägen das
Landschaftsbild der Färöer

Dänemarks offizielle Tourismuszentrale
Glockengießerwall 2
D-20095 Hamburg

Tel.: 0049 (0)180 5 - 32 64 63 (0,14 € je Minute)
Fax: 0049 (0) 40 - 32 02 11 11
Internet: www.visitdenmark.de

Weitere Kurzinfos


Nach obenSeite drucken