Island-Nachrichten von Januar bis März 2007

70-jähriges Jubiläum von Icelandair geht weiter

Frankfurt/M (ots) - Nein, das ist wirklich kein Aprilscherz! Jetzt haben Island-Freunde und alle die es werden möchten eine phantastische Gelegenheit, im Zeitraum von 1. April - 18. Mai den nordischen Frühling zu einem traumhaft günstigen Preis von nur EUR 265 zu erleben, und das inklusive Steuern und Gebühren! Um mit dabei zu seinmüssen Interessierte ab Freitag 30. März (mittags) - Montag 2. April. (Mitternacht) Ihre Flüge im Internet unter www.icelandair.de buchen.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit, mit dem "Geburtstagskind" Icelandair die schöne Insel am Polarkreis, mit ihrer zauberhaften Natur, sowie auch Reykjavik, eine der kleinsten, aber zugleich spannendsten Metropolen der Welt, im Frühling kennen zu lernen.

Seit Jahrzehnten hat sich die Fluggesellschaft Icelandair, die 1937 in Island gegründet wurde, als preiswerte und zuverlässige Airline über den Atlantik nach Island und weiter in die USA einen Namen gemacht. Im Winter fliegt Icelandair 4 x pro Woche direkt von Frankfurt nach Island. Im kommenden Sommer sogar 10 x pro Woche. Im Juni, Juli und August fliegt die Airline zusätzlich 4 x die Woche direkt von Berlin und 2 x die Woche direkt von München nach Island. (27. März 2007)


Erste Zugvögel erreichen Island

Darmstadt (Eldey.de) - In diesem Jahr sind die ersten Zugvögel in Island einige Wochen früher angekommen, als in anderen Jahren. Grund hierfür seien das milde Wetter und die warmen Winde aus Süden, erklärte der isländische Biologe Yann Kolbeinsson der Tageszeitung Morgunblaðið. Die Temperatur und vor allem die Windrichtung spiele bei Zugvörgeln eine große Rolle. Im letzten Jahr herrschte zur gleichen Jahreszeit häufig Nordwind und die Vögel erreichten deshalb relativ spät die Nordatlantikinsel. Im Durchschnitt kommen die ersten Zugvögel in der zweiten Aprilwoche in Island an. Zu den ersten Ankömmlingen gehören die Tiere, die den Winter auf dem europüäischen Festland verbringen, wie beispielsweise Gänse und Schwäne. Als letztes erreichen Gäste aus der Antarktik die Nordatlantikinsel. Hierzu zählt zum Beispiel die arkische Seeschwalbe. (27. März 2007)


Islands Parlament beschließt größten Nationalpark Europas

Darmstadt (Eldey.de) - Das isländische Parlament hat die Gründung des größten europäschen Nationalparks beschlossen. Der neue Park mit dem Namen Vatnajökulsthjódgardur (Vatnajökull-Nationalpark) erstreckt sich über ein Achtel der Gesamtfläche Islands und reicht von Skaftafell über den Vatnajökull bis hin zum Jökulsárgljúfur Nationalpark reicht. Dem Vorschlag haben alle im Parlament vertretenen Parteien zugestimmt. Islands Umweltministerin Jónína Bjartmarz zeigte sich äußerst zufrieden mit der Entscheidung. Vatnajökulsthjódgardur ist mit einer Fläche von rund 12.000 Quadratkilometern nun der größte Nationalpark Europas. (20. März 2007)


Smyril Line und Isländisches FVA

Island-Frühling für Selbstfahrer: Freiheit und Abenteuer mit Auto-Packages der Smyril Line

Berlin/Kiel (ots) - Archaische Landschaften, tosende Wasserfälle, Papageientaucher an Steilklippen und Wale, die vor der Küste kreuzen. Heiße Quellen im Norden und coole Drinks in Reykjavik: Wer an Urlaub in Island denkt, bei dem setzt sofort verführerisches Kopfkino ein. Wäre da nicht irgendwo ganz tief verborgen das Wetterbild vom Islandtief mit Sturm, Regen und Kälte. Völlig zu Unrecht, denn bereits der Mai und Juni sind ausgezeichnete Urlaubsmonate für eine Islandrundreise, wenn die Natur erwacht und noch kein Andrang an den großen Attraktionen der Insel herrscht. Mit den Fähr- und Autopaketen der Smyril Line lässt sich Island zu dieser Jahreszeit besonders authentisch und hautnah erleben, ohne dass jemand vor Kälte zittern muss.

David Johannsson, Direktor des Isländischen Fremdenverkehrsamtes, empfiehlt das Frühjahr als ausgesprochen schöne Reisezeit für Island: "Das Wiedererwachen der Natur nach dem Winter und das Tag für Tag länger andauernde Tageslicht heitern so richtig auf. Nutzen Sie die Tage zum Beispiel für Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten im Nordosten, die zu dieser Zeit fast ausnahmslos erreichbar sind und erleben Sie das intensive, zum Fotografieren einmalige Tageslicht. Diese Zeit können Sie auch in einem Ferienhaus genießen und abends bei einen "Islandkrimi" entspannen."

Anfang Juni herrschen bereits 20 Stunden Helligkeit am Tag, für Rundreisen mit dem eigenen Fahrzeug beste Voraussetzungen. Ein 4-Rad-Antrieb ist nicht erforderlich, man unterliegt keinem Gepäcklimit und kann mit den Smyril Line Auto-Packages bereits ab 374,- Euro pro Person die Insel erkunden. Eine 15-tägige PKW-Rundreise inklusive Fähre und Hotelübernachtungen gibt es ab 1036,- Euro pro Person. (12. März 2007)


Kárahnjúkar Stausee steigt stetig an

Darmstadt (Eldey.de) - Der Wasserstand des Sees am neu gebauten Kárahnjúkar Staudamm im östlichen Hochland steigt immer weiter an. Die Oberfläche der Hálslón Lagune, der Hauptlagune des neuen Gewässers, liegt nun in einer Höhe von 569 Metern über dem Meeresspiegel. Das Wasser des Flusses Jöklá begann am 29. September vergangenen Jahres den neuen Stausee zu füllen. Ziel ist ein Wasserspiegel in 622 Metern über Meeresspiegel. Der Stausee wird dann eine Fläche von 57 Quadratkilometern einnehmen und ein Volumen von 2,35 Mio. Kubikmetern Wasser haben. Die tiefste Stelle wird 180 Meter messen. (21. Februar 2007)


Ganzjährige Hochlandüberquerung geplant

Darmstadt (Eldey.de) - Um die Verbindung zwischen Süd- und Nordisland zu verkürzen, sucht das isländische Verkehrsministerium zurzeit nach privaten Investoren, die eine Nord-Süd-Verbindung entlang der Kjölur-Route über das Hochland bauen. Die Strecke soll asphaltiert werden und die Entfernung zwischen Reykjavik und Akureyri um 47 auf 341 Kilometer verkürzen. Von Selfoss nach Akureyri hätte man sogar 141 Kilometer weniger zu fahren. Zurzeit werde mit der Firma Nordurvegur ehf. über das Projekt verhandelt, berichtete die Rundfunkanstalt RÚV. Die erste ganzjärig befahrbarre Hochlandverbindung soll im Jahr 2010 eröffnet werden. (06. Februar 2007)


Island auf Platz 8 bei Handball-WM

Darmstadt (Eldey.de) - Bei der Handball-WM in Deutschland unterlag Island am Samstag vor 18.500 Zuschauern in der Kölnarena Spanien mit 36:40 und hat belegt bei der WM nun den 8. Platz. Isländer müssen als WM-Achter nun um die Olympia-Qualifikation bangen und hoffen, dass ein vor ihnen platziertes Team im kommenden Jahr Europameister wird. Der erfolgreichste Torschütze der Handball-WM kommt jedoch aus Island und heißt Gudjon Valur Sigurdsson. Der isländische Linksaußen, der in der Bundesliga für Rekordmeister VfL Gummersbach auf Torejagd geht, verwies mit 66 Treffern den Tschechen Filip Jicha (57) vom TBV Lemgo und den polnischen WM-Zweiten Karol Bielecki (56) vom SC Magdeburg auf die Plätze zwei und drei. (05. Februar 2007)


Mit Icelandair zum Jubiläumspreis nach Island

Frankfurt am Main (ots) - Anlässlich des 70-jährigen Geburtstags von Icelandair bietet die isländische Airline allen Islandfreunden und denen, die es gerne werden möchten, ab Anfang Februar Direktflüge von Frankfurt nach Island zu einem spektakulären Sonderpreis.

Wer am 5., 6. oder 7. Februar seinen Island-Flug bucht, zahlt einen (one way) Jubiläumspreis von nur 70 Euro, inklusive Steuern und Gebühren. Der Flug muss im Zeitraum von 12.2. - 1.4. angetreten werden. Maximale Aufenthaltsdauer in Island beträgt 1 Monat.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit, mit dem "Geburtstagskind" Icelandair die schöne Insel am Polarkreis, mit ihrer zauberhaften Natur, sowie auch Reykjavik, eine der kleinsten, aber zugleich spannendsten Metroplen der Welt, kennenzulernen.

Seit Jahrzehnten hat sich die Fluggesellschaft Icelandair, die 1937 in Island gegründet wurde, als preiswerte und zuverlässige Airline über den Atlantik nach Island und weiter in die USA einen Namen gemacht. Im Winter fliegt Icelandair 4 x pro Woche direkt von Frankfurt nach Island, im kommenden Sommer aber 10 x pro Woche. Im Juni, Juli und August fliegt die Airline zusätzlich 4 x die Woche direkt von Berlin und 2 x die Woche direkt nach München. Buchungen und weitere Informationen finden Sie unter www.icelandair.de (04. Februar 2007)


Handball: Island scheitert an Dänemark

Darmstadt (Eldey.de) - Island hat den Einzug in das Halbfinale der Handball-WM in Deutschland nur knapp verfehlt. Beim Viertelfinalspiel unterlagen die Isländer nach Verlängerung den Dänen nur mit 41:42. In der ersten Hälfte des Spiels war Island das stärkere Team, jedoch konnten die Dänen in der zweiten Halbzeit an Stärke gewinnen und in der letzten Sekunde der Verlängerung das entscheidende Tor erzielen. "Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient", sagte der Isländer Logi Geirsson nach dem Abpfiff. Rund 11.500 Zuschauer hatten den Handball-Krimi am Dienstagabend in der ausverkauften Hamburger Color Line Arena verfolgt. Am Donnerstag, den 01. Februar, wird das Platzierungsspiel zwischen Island und Russland ausgetragen. (01. Februar 2007)


Isländisches Walfleisch verrottet auf Müllhalden

Reykjavik/Zürich (Greenpeace) - Greenpeace-AktivistInnen haben heute in Island eine Deponie mit bis zu 179 Tonnen Walknochen und Walfleisch entdeckt. Island lässt bedrohte Finnwale schlachten, obwohl keiner das Fleisch essen will oder es zu hoch mit Chemikalien belastet ist. Diese Walmüllhalde zeigt die Sinnlosigkeit des Walfangs.

Darüber hinaus entdeckten die Greenpeace-AktivistInnen bei ihren Recherchen, dass weitere 200 Tonnen Walfleisch in isländischen Tiefkühlhäusern gelagert werden. Dieses Fleisch ist derzeit nicht für den menschlichen Verzehr freigegeben und muss erst auf Chemikalien-Rückstände untersucht werden. Es ist für den Export nach Japan bestimmt und stammt von gefährdeten Finnwalen, die im Herbst 2006 von isländischen Walfängern gejagt wurden.

"Island sagt, dass der Walfang nachhaltig sei. Doch wie kann man Jagd auf bedrohte Wale machen und diese dann einfach auf die Müllhalde werfen", empört sich Yves Zenger von Greenpeace Schweiz. "Das ist ein riesiger Skandal".

Die ursprünglich von der isländischen Regierung erlaubte Fangquote für den kommerziellen Walfang lag bei neun Finnwalen und 30 Zwergwalen. Aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse stellte die Fangflotte die Jagd jedoch für 2006 vorzeitig ein. Island hatte den kommerziellen Walfang letztes Jahr wieder aufgenommen. (25. Januar 2007)


Elton John spielt bei Geburtstagsfeier in Reykjavik

Darmstadt (Eldey.de) - Am vergangenen Samstag feierte der Chef der Reederei Samskip, Ólafur Ólafsson, seinen 50. Geburtstag. Bei der Feier in Reykjavik trat als Überraschungsgast der britische Künstler Sir Elton John auf. Der Künstler kam gegen 21:00 Uhr auf die Bühne und hielt ein einstündiges Konzert zugunsten des Top-Managers. Im Anschluss traten noch die isländischen Künstler Björgvin Halldórsson, Bubbi Morthens und Kristjana Stefánsdóttir auf. (22. Januar 2007)

Nach obenSeite drucken