Island-Nachrichten von Oktober bis Dezember 2011

Erdbeben unter Vatnajökull

Reykjavik (Eldey.de) - Eine Serie von Erdbeben hat in der Nacht zum Mittwoch die Region um den Vulkan Bárðarbunga unter dem Vatnajökull Gletscher schüttert. Die Erdstöße erreichten eine Stärke von bis zu 3,3 auf der Richterskala. Das Isländische Metereologische Amt teilte mit, es sei noch zu früh, um eventuelle Folgen der Erdbeben zu prognostizieren. Die seismischen Aktivitäten werden jedoch verstärkt beobachtet. Bárðarbunga ist ein Stratovulkan im Nordwesten des größten Gletscher Islands. Er war zuletzt im Herbst 1996 aktiv. Die letzte Eruption unter der Eiskappe fand weiter südlich im Mai 2011 in den Grimsvötn statt. Neben den Vulkanen unter dem Vatnajökull steht vorallem die Katla unter dem Myrdalsjökull unter strenger Beobachtung. Hier ereigneten sich in diesem Jahr zahlreiche Erdbeben. Im Sommer führten die Gletscherflüsse auch deutlich mehr Wasser, was auf eine verstärkte vulkanische Aktivität hindeutet. Katla gilt bereits seit Jahren als überfällig. (23. Dezember 2011)


Besucher-Rekord bei Iceland Airwaves Festival

Reykjavik (Eldey.de) - Das Iceland Airwaves Festival in Reykjavik ist so beliebt wie nie zuvor. Im Oktober dieses Jahres besuchten 23 Prozent mehr Musikfreunde die Veranstaltung als im Vorjahr. Dies gaben kurz vor Weihnachten die Veranstalter bekannt. Die Zahl der ausländischen Besucher sei sogar um 26 Prozent gegenüber 2010 gestiegen. Geschäftsführer Grímur Atlason sagte, es seien in diesem Jahr Gäste aus 50 verschiedenen Ländern zum Festival in die isländische Hauptstadt gekommen. Im nächsten Jahr findet das Musikevent nicht wie sonst am dritten Oktober-Wochenende statt, sondern erst vom 31. Oktober bis 4. November 2012. (20. Dezember 2011)


Neuer Billigflieger WOW air ab 2012 am Start

Reykjavik (Eldey.de) - Ab 1. Juni 2012 wird der neue isländische Low-Cost-Carrier WOW air von Keflavik aus zwölf Flughäfen in Europa anfliegen. Darunter befinden sich auch einige Ziele in Deutschland und der Schweiz. Hierzu zählen Berlin, Köln-Bonn und Stuttgart sowie Basel und Zürich. Weitere Reiseziele sind Kopenhagen, London, Paris, Lyon, Alicate, Krakau und Warschau. Abendflüge nach Island sind nach Angaben auf der Internetpräsenz der Airline bereits ab 92 EUR zu haben.

Haupteigentümer der neuen Fluggesellschaft mit Sitz in Reykjavik ist die Investmentgesellschaft Titan des Unternehmers Skúli Mogensen. Weitere Anteilseigner sind Geschäftsführer Baldur Baldursson und der Manager Matthias Imsland, der zuletzt bei Iceland Express tätig war. An den Start geht WOW air mit zwei Flugzeugen des Typs A320, die jeweils Platz für bis zu 158 Passagiere bieten. Beiden Airbus-Maschinen wurden von der litauischen Gesellschaft Avion Express aus Vilnius geleast. (11. Dezember 2011)


Schneefall behindert Verkehr in Nordisland

Akureyri (Eldey.de) - Über weiten Teilen Islands ist in der letzten Novemberwoche der Winter eingebrochen. Heftige Schneeverwehungen und Glatteis behindern den Straßenverkehr in weiten Teilen des Landes. Besonders betroffen ist der Norden der Insel, der von Schneestürmen heimgesucht worden ist. Viele Straßen konnten nicht kurzfristig geräumt werden und mussten wegen zu hohen Schnees geschlossen werden. So zum Beispiel auf der Strecke zwischen Akureyri und Húsavik, auf der am Wochenende ein Lkw stecken geblieben war. Auch die den Pass umgehende Straße über Grenivik bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Auch westlich von Akureyri auf dem Bergpass Öxnadalsheiði vor Varmahlíð ereignete sich ein Lkw-Unfall wegen Schneeglätte. Der Fahrer musste mit Verletzungen ins Krankenhaus nach Akureyri gebracht werden.

Nördlich von Akureyri machten Lawinenabgänge die Straße nach Dalvik unpassierbar. auch die Passstraße zwischen Dalvik und Ólafsfjörður musste wegen Lawinenschäden geschlossen werden.

In Nordisland mussten zu Wochenbeginn die Schulen wegen schlechten Wetters geschlossen bleiben. Doch nicht nur die Schüler konnten sich über den Neuschnee freuen. Auch Wintersportler können seit dem Wochenende die nun geöffneten Skipisten am Hlíðarfjall bei Akureyri nutzen. (29. November 2011)


Isländer uneinig über EU-Beitrittsverhandlungen

Reykjavik (Eldey.de) - Einer im Auftrag der politischen Interessenvereinigung Andríki durchgeführte Umfrage sprechen sich derzeit wieder mehr als die Hälfte der Isländer für den Abbruch der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union aus. Etwa 50,5 Prozent der Befragten würden es befürworten, den Antrag auf eine EU-Mitgliedschaft zurückzuziehen. 35,3 Prozent der Umfrageteilnehmer stehen weiterhin hinter den Verhandlungen mit Brüssel, während sich 14,2 Prozent in dieser Frage unsicher sind.

Bei einer im vergangenen Jahr durchgeführten Umfrage stimmten noch 57 Prozent der Befragten für einen Abbruch der Beitrittsgespräche. Trotz Euro-Krise scheint die Zustimmung zur EU in Island weiterhin stabil zu sein. Einer im September 2011 durchgeführten, repräsentativen Umfrage der Zeitung Fréttablaðið zufolge befürworteten sogar 63 Prozent der Isländer eine Fortsetzung der Beitrittsgespräche. (20. November 2011)


Icelandair streicht Flüge ab Berlin und Düsseldorf

Keflavik Terminal
Im Terminal des Leif-Eriksson-
Flughafen in Keflavik
Im Terminal des Leif-Eriksson-Flughafen in Keflavik Reykjavik (Eldey.de) - Im Sommer 2012 wird Islands größte Fluggesellschaft Icelandair nicht mehr die Flughäfen in Berlin und Düsseldorf anfliegen. Dies geht aus der jüngsten Pressemitteilung hervor, in der die Airline ihren Sommerflugplan 2012 vorstellt. München soll während der nächsten Hochsaison drei Mal statt wie bisher zwei Mal wöchentlich angesteuert werden. Die Verbindung zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und dem Leif Eriksson Flughafen in Keflavik wird in 2012 auch erstmalig ganzjährig im Winter bedingt. Mit zwei Flügen nach Hamburg und zehn Flügen nach Frankfurt bleibt das Angebot an diesen beiden Flughäfen unverändert. Mit der Flugplanänderung reduziert die Airline ihr Angebot in Deutschland von bisher 18 auf nur noch 15 Flüge pro Woche.

Von Berlin und Düsseldorf aus wird im nächsten Jahr jedoch die Lufthansa Verbindungen nach Keflavik anbieten. Ab Düsseldorf fliegt zudem auch Air Berlin auf die Nordatlantikinsel.

Wer in den Norden Islands reisen möchte, hat ab nächstem Jahr die Möglichkeit nach Ankunft in Keflavik umzusteigen und von dort aus direkt nach Akureyri zu fliegen. Bisher waren Anschlussflüge nach Nordisland nur vom Inlandsflughafen in Reykjavik möglich. Diese direkten Weiterverbindungen wird vier Mal wöchentlich angeboten. (15. November 2011)


Island und Russland kooperieren bei geothermaler Energie

Reykjavik (Eldey.de) - Die isländische Industrieministerin Katrín Júlíusdóttir und der russische Energieminister Sergej Schmatko haben ein Abkommen zur engeren Zusammenarbeit im Bereich der geothermalen Energie unterzeichnet. Im rahmen der Kooperation sollen effizientere Geothermie-Anlagen entwickelt und gebaut werden. Bei der Nutzung der jeweils nationalen geothermalen Ressourcen bleiben beide Staaten souverän.

Aufgrund seiner geographischen Lage und der Geologie Islands ist die Geothermie in Island weit entwickelt. Aber auch in Russland wurde bereits die erste geothermale Energieanlage im Jahr 1966 auf der Halbinsel Kamtschatka in Betrieb genommen. (30. Oktober 2011)


Island feiert Erfolg auf Buchmesse

Botschafter S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson
S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson,
isländischer Botschafter in Berlin,
auf der Buchmesse
Frankfurt (Eldey.de) - Am Sonntag, den 16. Oktober, schloss nach fünf Tagen die 63. Frankfurter Buchmesse ihre Tore. Zum Abschluss zogen die Veranstalter eine positive Bilanz. Mit rund 283.000 Besuchern kamen etwa so viele Fachbesucher und Bücherfreunde auf das Messegelände nach Frankfurt wie im Vorjahr. Jubel gab es aber vor allem beim diesjährigen Gastland Island. Medien bezeichneten den Ehrengast nach Ende der weltgrößten Bücherschau als "Zugpferd der Messe", das bei den Besuchern auf mehr Interesse gestoßen ist als manche Ehrengäste der Vorjahre.

Der Direktor des isländischen Organisationskomitees, Halldór Gudmundsson, sprach von einer "überwältigenden und fast schon euphorischen Resonanz. All unsere Erwartungen und Hoffnungen sind übertroffen worden." Auch Verlage, die Werke isländischer Autoren im Programm führen, konnten sich über ein großes Interesse freuen. In den fünf Tagen der Buchschau präsentierte sich der Ehrengast unter dem Motto "Sagenhaftes Island". Nach Bankencrash und Aschewolke konnte das deutsche Publikum den kleinen Inselstaat auf dieser Weise von seiner literarischen Seite kennenlernen. Neben Gegenwartsliteratur und zahlreichen Neuerscheinungen stand auch eine Neuedition der Isländer Sagas im Mittelpunkt des Interesses.

Nach Ende der 63. Frankfurter Buchmesse übergab Halldór Guðmundsson, Leiter des isländischen Ehrengast-Auftritts, die Gastrolle offiziell an Neuseeland, dem Ehrengast 2012.

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht über Island auf der Frankfurter Buchmesse. (18. Oktober 2011)


Reykjavik soll Radfahrer freundlicher werden

Reykjavik (Eldey.de) - Die Stadt Reykjavik plant durch umfassende Initiativen die Bedingungen für Radfahrer in der isländischen Hauptstadt in den kommenden Jahren zu verbessern. Unterstützt werden möchte die Stadt von der Europäischen Investitionsbank ELENA (European Local ENergy Assistance). Ihr Ziel es ist, mit Krediten umweltfreundliche Projekte zu unterstützen. Für den Ausbau von Radwegen sollen 4 Mrd. ISK (ca. 25 Mio. Euro) bereitgestellt werden. "Zurzeit arbeiten wir einen Antrag aus, um eine Finanzierung aus ELENA-Mitteln zu erhalten", erklärte diese Woche der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei, Dagur B. Eggertsson, gegenüber der Tageszeitung Morgunblaðið. Zudem sollen die Stadtbusse unabhängig von fossilen Brennstoffen werden. zudem sollen zwei Fußgänger- und Fahrradbrücken über den Fluss Ellidaá gebaut werden. (17. Oktober 2011)


Erdbeben im Dyngjufjöll Massiv

Egilsstaðir (Eldey.de) - Am frühen Morgen des 14. Oktober um 04:15 Uhr erschütterten mehrere Erdbeben mit einer Stärke von bis zu 3,4 auf der Richterskala das Dyngjufjöll Gebirge rund um den Vulkan Askja im östlichen Hochland. Bereits in der Vorwoche wurden in dem Gebiet mehrere leichte Erdstöße registriert. Das Epizentrum lag nicht direkt im Vulkanmassiv, sondern etwas nordwestlich der Caldera. Seismische Aktivität ist in dieser Region nicht außergewöhnlich. Bereits vor einigen Jahren wurde eine Serie von Erdbeben an dieser Stelle gemssen. Die letzte Eruption der Askja fand im Jahr 1961 statt. (15. Oktober 2011)


Frankfurter Buchmesse begrüßt Ehrengastland Island

Messe Frankfurt
Messegelände in Frankfurt am Main
Frankfurt (Eldey.de) - Bundesaußenminister Guide Westerwelle hat am Dienstag die 63. Frankfurter Buchmesse offiziell eröffnet. In seiner Ansprache forderte der FDP-Politiker "mehr Europa" und warnte vor einer "Re-Nationalisierung" im Zuge der Euro-Krise. Anwesend bei der Eröffnungsfeier war auch Olafur Ragnar Grimsson, Präsident des diesjährigen Ehrengastlands Island. Westerwelle lobte die beachtlichen Konsequenzen auf die Finanzkrise 2008 und kündigte an, Deutschland werde das Bestreben Islands auf Beitritt zur Europäischen Union unterstützen.

Unter dem Titel "Sagenhaftes Island" präsentiert sich die Inselrepublik als erstes nordisches Gastland auf der weltgrößten Büchermesse. Im Forum des Frankfurter Messegeländes stehen neben einer Neuübersetzung der berühmten mittelalterlichen Sagas auch Gegenwartsliteratur und Naturwelten in Buchform im Vordergrund. Über 200 Titel stehen auf der Neuerscheinungsliste des nur 320.000 Einwohner zählenden Landes.

Zahlreiche Autorenlesungen, Podiumsdiskussionen und Musik begleiten das Programm. Auch außerhalb des Messegeländes ist Island präsent. Nicht nur in Frankfurt, auch an anderen orten Deutschlands, gibt es Ausstellungen, Musik, Film und Tanz von der Vulkaninsel zu entdecken.

Die Buchmesse in Frankfurt ist die größte Bücherschau der Welt. Bis Sonntag sind 7.384 Aussteller aus 106 Ländern in der Main-Metropole zu Gast. Von den rund 1.000 angereisten Autoren stammen 28 aus Island. Etwa 280.000 Besucher werden dieses Jahr in den Messehallen erwartet. Zwei Drittel davon werden wie in den Vorjahren Fachbesucher sein. Für die Öffentlichkeit ist die Buchmesse am Samstag und Sonntag geöffnet. Weitere Informationen zur Buchmesse und zum Ehrengast Island gibt es im Internet unter www.buchmesse.de/de/ehrengast und www.sagenhaftes-island.is/de. (11. Oktober 2011)

Nach obenSeite drucken