Titelbild

Arnarstapi

Der malerische Fischerort Arnarstapi liegt im Südwesten der Halbinsel Snæfellsnes und vor allem bekannt für seine unter Naturschutz stehende Steilküste mit ihren bizarren Basaltformationen und dem Felsentor Gatklettur. Der Name des Ortes geht auf 526 Meter hohen kegelförmigen Berg Stapafell zurück. Arnarstapi war im Mittelalter ein wichtiger Fischereiplatz und während des dänischen Handelsmonopols auch ein Handelsplatz. Heute leben hier nur noch wenige Menschen, dafür ist der kleine Ort in den Sommermonaten oft von Touristen überlaufen.

Nahe des Camping-Platzes befindet sich Restaurant Arnabæ in einem hübschen rotbraunen Holzhaus mit Grassodendach. Vom Frühstück über Kaffee und Kuchen bis hin zum Abendessen werden hier leckere Speisen angeboten.

Restaurant Arnabæ in Arnarstapi

Landkarte

Foto: Restaurant Arnabæ in Arnarstapi

Lage: Ort: Arnarstapi, Snæfellsnes, Island