Aktuelles über Island


Wettervorhersage



TV-Hinweise

Das verborgene Volk: Islands Sagen- und Mythenwelt - Dokumentation
Am Dienstag, den 29. November 2016 um 02:15 Uhr auf Phoenix (40 Min.)

Michael Martin: Durch Islands Vulkanwüste zum Polarlicht - Reisereportage
Am Dienstag, den 29. November 2016 um 02:55 Uhr auf Phoenix (45 Min.)

Island: Geysir, Gletscher, Götterfall - Dokumentation
Am Dienstag, den 29. November 2016 um 03:40 Uhr im SWR (25 Min.)

Nationalpark Thingvellir: Das Parlament der Wikinger - Dokumentation
Am Dienstag, den 29. November 2016 um 04:05 Uhr auf Phoenix (15 Min.)

Island: Im Bann der Naturgewalten - Dokumentation
Am Dienstag, den 29. November 2016 04:20 Uhr auf Phoenix (45 Min.)

Schafabtrieb auf Island - Dokumentation
Am Dienstag, den 29. November 2016 um 05:05 Uhr auf Phoenix (10 Min.)

Faszination Inselwelt: Island - Dokumentation
Am Mittwoch, den 30. November 2016 um 15:00 Uhr auf Servus.tv (60 Min.)

Island: Feuer im Herzen - Dokumentation
Am Donnerstag, den 01. Dezember 2016 um 19:00 Uhr im ORF3, Österreich (45 Min.)

Island: Feuer im Herzen - Dokumentation
Am Freitag, den 02. Dezember 2016 um 16:30 Uhr im ORF3, Österreich (45 Min.)

In der Welt zuhause: Island - Die Westmännerinseln - Reportage
Am Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 04:10 Uhr auf arte (25 Min.)

Von Nordlichtern, Geysiren und Wikingern - Doumentation (u.a. Island)
Am Montag, den 05. Dezember 2016 um 01.55 Uhr auf 3sat (45 Min.)

Island: Der Vatnajökull Nationalpark - Dokumentation
Am Montag, den 05. Dezember 2016 um 18:30 Uhr auf Phoenix (60 Min.)

Europa-Reportage: Island - ein Wintermärchen - Reportage
Am Sonntag, den 11. Dezember 2016 um 16:45 Uhr im BR (30 Min.)

Winterziele für Schneefreunde: Island, Kanada, Finnland - Dokumentation
Am Montag, den 12. Dezember 2016 um 21:45 Uhr im HR (45 Min.)

Jón Gnarr: Mein Reykjavík - Reportage
Am Donnerstag, den 15. Dezember 2016 um 02:25 Uhr auf 3sat (45 Min.)

Europa-Reportage: Island - ein Wintermärchen - Reportage
Am Freitag, den 16. Dezember 2016 um 23:15 Uhr auf tagesschau24 (30 Min.)

Unser Wetter: Tiefdruck und Island - Reportage
Am Samstag, den 17. Dezember 2016 um 07:45 Uhr im SWR (15 Min.)

Weihnachten auf Island - Reportage
Am Montag, den 19. Dezember 2016 um 06:35 Uhr im SWR (30 Min.)

Island - ein Wintermärchen - Reportage
Am Freitag, den 23. Dezember 2016 um 11:15 Uhr auf Phoenix (30 Min.)

Island: Der Vatnajökull Nationalpark - Dokumentation
Am Samstag, den 24. Dezember 2016 um 08:05 Uhr auf ZDF info (60 Min.)

Weihnachten auf Island - Reportage
Am Samstag, den 24. Dezember 2016 um 12:35 Uhr auf 3sat (30 Min.)

Das Café am Island-Fjord: Deutsche Köche für den Norden - Reportage
Am Sonntag, den 25. Dezember 2016 um 05:30 Uhr auf ZDF info (45 Min.)

Das Café am Island-Fjord: Feine Küche für raue Kerle - Reportage
Am Sonntag, den 25. Dezember 2016 um 06:15 Uhr auf ZDF info (45 Min.)

Michael Martin: Durch Islands Vulkanwüste zum Polarlicht - Reisereportage
Am Sonntag, den 25. Dezember 2016 um 19:00 Uhr auf ARD alpha (45 Min.)

Eberl entdeckt Island: HUH!!! Die Touristen kommen! - Reportage
Am Freitag, den 30. Dezember 2016 um 10:30 Uhr auf tagesschau24 (30 Min.)

Eberl entdeckt Island: HUH!!! Die Touristen kommen! - Reportage
Am Samstag, den 31. Dezember 2016 um 15:30 Uhr auf tagesschau24 (30 Min.)


Nachrichten aus Island

151 Momentaufnahmen zwischen Feuer, Eis und Kobolden

Meerbusch (CONBOOK Verlag) - Noch vor zwei Jahrzehnten pflegte Island ein beschauliches Dasein, in den letzten Jahren sind die Tourismuszahlen allerdings rasant angewachsen. Trotzdem hat sich das Land im hohen Norden Europas viel von seiner Ursprünglichkeit bewahrt und präsentiert sich Naturliebhabern als ein fantastisches Naturschauspiel zwischen Eis und Feuer. So faszinierend wie die isländischen Landschaften, so interessant sind auch die Isländer: rau, aber herzlich, innovativ und trotzdem fest in ihrer Kultur verwurzelt. Die neue Länderdokumentation »Island 151« präsentiert dem Leser ein einzigartiges Land mit außergewöhnlichen Menschen in 151 Kapiteln aus Bild und Text.

»Island 151« zeigt 151 spannende Facetten der größten Vulkaninsel der Welt. Von den Wikingern bis in die Neuzeit, von der rauen Realität der Wirtschaftskrise zu Geschichten über Kobolde und Elfen, von den menschenleeren Landschaften im Nordosten bis zur angesagten Hauptstadt Reykjavik im Südwesten. »Island 151« präsentiert eine Nation, die in den Bereichen Literatur, Musik und Kultur ganz weit vorne ist, mit der größten Dichte an Nobelpreisträgern und Schönheitsköniginnen. Es zeichnet das Bild einer Gesellschaft, die von den Wikingern abstammt und sich von dänischen und amerikanischen Besatzern nicht unterkriegen ließ. Diese neue Länderdokumentation liefert bewegende Einblicke in eine faszinierende Natur, die ihren vulkanischen Ursprung nicht verhehlen kann. Autorin Sabine Barth hat bereits etliche Reiseführer über Island verfasst, lebte zwei Jahre in Reykjavik und arbeitet regelmäßig als Lektorin auf Kreuzfahrtschiffen, die den hohen Norden bereisen. Immer wieder kehrt sie nach Island zurück, um alle Ecken des spannenden Landes zu bereisen, von Reykjavik bis in die einsamen Landschaften des Nordens.

»Island 151« gehört zur Reihe »151« aus dem CONBOOK Verlag und stellt eine moderne Form von Reiseliteratur dar, eine beeindruckende Mischung aus großzügiger Bebilderung und aussagekräftigen Texten. Jede Momentaufnahme hinterlässt Spuren beim Leser, am Ende der Lektüre ergibt sich aus 151 Mosaikteilen ein klares Bild einer einzigartigen Kultur. In der Reihe »151« sind außerdem Bände zu Australien, China, Indien, Japan, Korea, Spanien, Südafrika, Thailand, Vietnam und der Türkei erschienen, mit »Berlin 151« wurde die Reihe außerdem jüngst um die erste Stadt-Edition ergänzt. Jede Ausgabe umfasst 288 Seiten, über 160 Bilder und ist überall im Buchhandel erhältlich. (17. November 2016)

Island 151 – Portrait einer brodelnden Insel in 151 Momentaufnahmen
Autorin: Sabine Barth
288 Seiten, Broschur, Originalausgabe
ISBN 978-3-95889-000-8
€ 14,95 [D] - € 15,40 [A]

Weitere Infos & Bestellung bei Amazon.de (Sponsored Link)

(16. November 2016)


Icelandair gewinnt Auszeichnung als “CAPA Regional Airline of the Year"

Frankfurt/Reykjavik (Icelandair) - Bereits zum 14. Mal hat das CAPA Centre for Aviation Ende Oktober in Amsterdam den "CAPA Aviation Award for Excellence“ verliehen. Die Auszeichnung honoriert Fluggesellschaften und Flughäfen, die die Luftverkehrsindustrie in besonderer Weise geprägt haben. Icelandair wurde in der Kategorie "CAPA Regional Airline of the Year" für seine starke Performance in einem kleinen, durch starke Low Cost Konkurrenz geprägten Markt ausgezeichnet.

Die Auszeichnung "CAPA Regional Airline of the Year“ wird an kleine und regionale Airlines mit einem Passagieraufkommen von unter zehn Millionen vergeben, die sich in besonderer Weise strategisch und durch bedeutende Innovationen im regionalen Luftverkehrssektor hervorgetan haben.

Icelandair wurde von der Jury für seine starke Performance in einem kleinen Markt ausgezeichnet, der von steigender Konkurrenz durch Low Cost Carrier geprägt ist. Die Fluggesellschaft ist in den letzten Jahren stark gewachsen und weist eine der höchsten Margen unter den bestehenden Airlines auf.

"Icelandair hat bemerkenswerte Ergebnisse angesichts der starken und schnell wachsenden Konkurrenz im Low Cost Bereich erzielt“, so Jurymitglied Peter Harbison. "Seine innovative Strategie, die sich auf Flüge der sechsten Freiheit der Luft mit Umsteigeverbindungen zwischen Europa und Nordamerika konzentriert, hat sowohl zum Wachstum als auch zur Stärkung von Island als Reisedestination beigetragen.“

CAPA hob hervor, dass die Passagierzahlen der Icelandair Group im Jahr 2015 um 16% gestiegen sind, der Konzerngewinn sogar um über 60%. Solche Wachstums- und Rentabilitätsraten sind außergewöhnlich für kleine, europäische Full-Service-Airlines. Die Gruppe, der auch die Inlandsfluggesellschaft Air Iceland sowie die Chartergesellschaft Loftleidir angehören, hat ein jährliches Passagieraufkommen von knapp 4 Millionen. Die Flotte der Mutter-Gesellschaft umfasst 30 Maschinen, die fast ausschließlich aus Schmalrumpf-Flugzeugen besteht. (11. November 2016)


Happy birthday Icelandair & Frankfurt Airport!

Mit Icelandair seit 45 Jahren von Frankfurt nach Island

Frankfurt/Reykjavik (Icelandair) - Rund 45 Jahre ist es her, dass ein Flugzeug von Icelandair erstmals auf einem deutschen Rollfeld aufsetzte – mit einer Boeing 727 in Frankfurt. Aus den einst wöchentlichen Starts wurden im Lauf der langen Geschichte mittlerweile tägliche Flüge, im Sommer heben die Icelandair-Maschinen sogar bis zu zweimal täglich nach Island ab. Trotz teilweise turbulenter Zeiten mit Vulkanausbrüchen und Finanzkrise in Island konnte die Fluggesellschaft nicht nur die Frequenz dank eines gesunden Wachstums kontinuierlich erhöhen, sondern auch neue Ziele ins Streckennetz aufnehmen. So verbindet Icelandair heute neben Frankfurt auch München und Hamburg sowie im Sommer Zürich und Genf mit dem beliebten Eiland im Atlantik. Von dort geht es weiter zu 16 Destinationen in den USA und Kanada.

Am 19. Juni 1971 war es so weit: Icelandair nahm Direktflüge nach Frankfurt auf. Von nun an gab es mit der legendären Boeing 727 eine wöchentliche Verbindung von Deutschland auf die Insel im Atlantik. Mit an Bord des Jungfernflugs war eine Gruppe isländischer Journalisten, die neben Frankfurt auch die Rheingegend besuchten und der isländischen Bevölkerung das Reisen nach Deutschland näherbringen sollten.

Heute, 45 Jahre später, bedient Icelandair die Strecke Frankfurt – Keflavik noch immer – und nicht nur das: Mittlerweile gelangen Reisende bis zu zweimal täglich auf die Insel, im Sommer bringt es die Fluggesellschaft auf zehn wöchentliche Abflüge. Zudem sind neue Strecken hinzugekommen: Auch von München und Hamburg geht es ganzjährig nach Island, die Destinationen Zürich und Genf werden jeweils in der Sommersaison bedient. Am modernen und überschaubaren Heimatflughafen Keflavik können Icelandair-Passagiere zudem zu 16 Zielen in Nordamerika weiterreisen. Dabei haben sie mit Icelandair die Möglichkeit, einen Stopover bis zu sieben Nächten in Island einzulegen und so zwei Reisen miteinander zu kombinieren. Übrigens: Icelandair hält nicht nur seit 45 Jahren dem Flughafen Frankfurt die Treue, sondern ist seit 70 Jahren auch Partner der isländischen Fußballnationalmannschaft, die derzeit in aller Munde ist. Dies zeigt: Neben einem gesunden Wachstum ist Beständigkeit ein wichtiger Grundpfeiler der Unternehmenskultur von Icelandair. (20. Juli 2016)

Alle bisher erschienenen Artikel finden Sie im Eldey-Archiv.


Währungsrechner

Währungsrechner bei OANDA

ELDEY Newsletter

Der kostenlose Eldey-Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und informiert über...

  • Island in den Medien: Aktuelle Artikel in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften
  • TV-Hinweise. Sendungen über Island im deutschsprachigen Fernsehen
  • Veranstaltungen rund um Island
  • Reiseangebote von Partnern
  • Änderungen und Neuigkeiten bei ELDEY.de

Ihre E-Mail Adresse wird selbstverständlich nur zur Versendung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter erscheint im HTML-Format. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden. Um sich anzumelden, geben Sie bitte hier Ihre E-Mail Adresse ein:


Nach oben Seite drucken