Eilífsvötn

Nordöstlich des Mývatn zwischen Krafla und Dettifoss befindet sich fernab der Touristenwege der fischreiche See Eilífsvötn. Am besten ist er im Rahmen einer Trekking-Tour erreichbar. Zwar gibt es auch eine Jeeppiste in diese entlegene Region, doch sollte das Fahrzeug hierfür nicht das kleinste Modell sein und eine entsprechende Erfahrung im Gelände ist ratsam. An der Westseite des Sees gibt es eine private Schutzhütte. Die Übernachtung in der Hütte ist nur mit Genehmigung erlaubt. Es gibt in der Umgebung aber auch Wiesen, die sich zum Zelten eignen.
Selfoss Eilífur Eilífsvötn
Nach obenSeite drucken