Mývatn im Winter

Winter am viertrößten See Islands. Der Mývatn im Nordosten der Insel erreicht nur eine Maximaltiefe von knapp fünf Metern. Im Winter ist der See in der Regel zugefroren. Dabei kann das Eis so mächtig sein, dass es auch Autos trägt, die dann eine Abkürzung über den See nehmen. Im Hintergrund dieser Aufnahme der Aschekrater Hverfjall.
Reykjahlið Kirkja Winter am Mývatn Mývatn im Winter
Nach obenSeite drucken