Wikingermuseum Roskilde

Das Wikingermuseum im dänischen Roskilde auf der Insel Seeland gehört zu den bedeutendsten Ausstellungen über die Wikingerzeit in Dänemark.

In der Einfahrt zum Roskildefjord wurden vermutlich zwischen 1000 und 1050 n. Chr. mehrere Passagesperren angelegt, um feindliche Angriffe auf die wichtige Handelsstadt abzuwehren. Damals wurde Dänemark häufig von norwegischen Wikingern bedroht. Ein mit diesen Sperren in Verbindung stehender Angriff auf Roskilde ist jedoch bis heute nicht überliefert. Die im Museum ausgestellten Schiffe wurden beim Bau dieser Sperren etwa 20 km nördlich von Roskilde absichtlich versenkt und mit Steinen bedeckt. Erst Ende der 1950er Jahre wurden die Schiffe bei Unterwasserausgrabungen des dänischen Nationalmuseums entdeckt.

In der Werft des Museums wurden bereits mehrere Wikingerschiffe originalgetreu nachgebaut. In den Sommermonaten können Besucher eine Ausfahrt auf den Fjord miterleben.

Wikingermuseum Roskilde
Ausstellungshalle im Wikingermuseum Roskilde

Nach obenSeite drucken