Vulkanausbrüche in Island

In der nachfolgenden Tabelle sind zahlreiche Vulkanausbrüche auf Island in historischer Zeit erfasst. Die Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Insbesondere aus der Zeit vor dem 20 Jahrhundert sind viele Eruptionen nicht erfasst. Hinweise auf fehlende Ausbrüche nimmt die Redaktion unter info@eldey.de dankend entgegen.


ca. 934 Eldgjá - Entstehung der längsten Vulkanspalte der Welt.
1104 Hekla - Erste Eruption der Hekla seit der Besiedlung Islands. Der Hof Stöng wurde verschüttet.
1158 Hekla - Von Zerstörungen oder anderen Konsequenzen ist nichts überliefert.
1179 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1188 Krísuvík - Eruption der Ogmundargigar westlich des Kleifarvatn auf Reykjanes
1206 Hekla
1211 Reykjanes - Berichte nennen eine Eruption an der Stelle, an der Mittelatlantische Rücken auf Land trifft
1222 Hekla
1223 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1231 + 1238 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan
1245 Katla
1262 Katla
1268 Stampar (Reykjanes)
1300 Askja bzw. südlich des Dyngjufjöll
1300 Hekla - Der Lavastrom Suðurhraun zerstörte einen Hof.
1311 Katla
1332 Grimsvötn
1372 Kolbeinsey
1340 Brennisteinsfjöll, Reykjanes
1341 Hekla
1341 Brennisteinsfjöll - östlich des Kleifarvatn auf Reykjanes
1341 Grimsvötn
1362 Hvannadalshnúkur, Öræfajökull
1372 Kolbeinsey
1389 Hekla
1416 Katla
1422 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1440 Hekla
1477 Torfajökull / Bárðarbunga
1510 Hekla
1554 Hekla
1580 Katla - Gletscherlauf
1583 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1597 Hekla
1598 Grimsvötn
1603 Grímsvötn
1612 Katla - Gletscherlauf
1612 Eyjafjallajökull
1619 Grimsvötn
1625 Katla - Gletscherlauf
1629 Grimsvötn
1636 Hekla
1638 Grimsvötn
1655 Kverkfjöll
1659 Grimsvötn
1660 Katla - Gletscherlauf
1681 Grimsvötn
1693 Hekla
1706 Grimsvötn
1716 Grímsvötn
1721 Katla - Gletscherlauf
1724 Viti / Krafla - Durch eine gewaltige Explosion entstand der bekannte Viti-Krater
1724 Viti am Krafla, Beginn der sog. Myvatn Feuer, die bis 1729 anhielten
1725 Hekla
1727 Krafla - “Myvatn Feuer”
1728 Krafla - “Myvatn Feuer”
1729 Krafla - “Myvatn Feuer”
1727-1728 Hvannadalshnúkur, Öræfajökull
1729 Kverkfjöll
1746 Krafla
1753 Grimsvötn
1755 Katla - Gletscherlauf
1755 Kolbeinsey
1766 Hekla
1768 Grimsvötn
1774 Grimsvötn
1783 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1783/84 Laki (Lakagigar) - Größte und lavareichste Eruption in historischer Zeit. Bis zu 10.000 Tote.
1797 Spalteneruption nördlich des Bárðarbunga. Entstehung des Lavafelds Holuhraun.
1816 Grimsvötn
1821-1823 Eyjafjallajökull
1823 Katla - Gletscherlauf
1830-1831 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1838 Grimsvötn
1845 Hekla
1854 Grimsvötn
1860 Katla
1867 Grímsvötn
1867-1868 Submarine Eruption nördlich von Tjörnes
1873 Grimsvötn
1875 Askja - Entstehung des Viti-Kraters und des Sees Oskjuvatn.
1878 Hekla
1879 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1883 Grimsvötn
1887 Grímsvötn
1892 Grímsvötn - Gletscherlauf
1896 Hellisey - Submarine Eruption nahe der Insel Hellisey, Westmännerinseln
1897 Grimsvötn
1902-1904 Grimsvötn
1910 Bárðarbunga
1913 Hekla
1918 Katla
1922 Grimsvötn
1922-1924 Askja
1926 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1926 Askja
1927 Esjufjöll - südöstlich der Grömsvötn
1929 Bárðarbunga
1933 Grimsvötn
1934 Grímsvötn - Gletscherlauf
1938 Askja
1938 Grimsvötn
1945 Grímsvötn
1947 Hekla - Heftige Explosion, die Aschewolke erreichte eine Höhe von 30 km.
1954 Grímsvötn
1955 Katla - möglicherweise eine kleinere Eruption, die die Eisdecke des Myrdalsjökull nicht durchbrach.
1959 Kverkfjöll
1961 Askja
1963-67 Surtsey - Entstehung einer neuen Insel im Westmänner-Archipel
1966 Reykjaneshryggur - Submariner Vulkan 34 km südwestlich von Reykjanes
1968 Kverkfjöll - Sehr kurze, kleinere Eruptionen
1970 Hekla
1972 Grímsvötn
1973 Eldfell, Heimaey - Zahlreiche Häuser wurden von Lava und Asche verschüttet.
1975 Krafla -  Beginn der sog. Krafla-Feuer, die bis 1984 anhielten
1977 Krafla
1980 Krafla
1980-1981 Hekla
1981 Krafla
1983 Grímsvötn - Gletscherlauf
1984 Krafla
1991 Hekla
1996 Grímsvötn / Bárðarbunga - Gletscherlauf
1998 Grimsvötn
2000 Hekla
2004 Grimsvötn
2010 Eyjafjallajökull / Fimmvörduháls - Die Aschewolke führt zum Flugverbot über weiten Teilen Europas.
2011 Grimsvötn - Heftigster Ausbruch seit über 100 Jahren. Kurzzeitig Flugverbot über Nordeuropa.
2014 Spalteneruption im Lavafeld Holuhraun nördlich des Bárðarbunga.
Tabelle: Vulkanausbrüche in Island in historischer Zeit

Nach obenSeite drucken